Meet the Dragons/Februar 2019

Hallo Ihr Lieben,

heute mal etwas ganz anderes – mich hat es gestern ins beschauliche Leverkusen-Hitdorf verschlagen. Denn dort hatten sich einige Drachen eingefunden und so habe ich mich gestern Nachmittag mit bester Laune und einem Hörbuch ins Auto gesetzt und bin bei wirklich unglaublich tollem Wetter ins Drachennest gefahren. Ich hatte noch etwas im Gepäck – einen Auftrag. Ich hatte über Instagram Olga Krouk  (ihr neuestes Buch „Die Schattenflüsterin“ erscheint im März 2019) gefragt, ob sie auch vor Ort ist. Leider nicht, aber ich solle bitte Grüße an Astrid ausrichten. Ja klar, das kriege ich hin.

In der richtigen Straße angekommen und mit der Gewissheit  „ihr Ziel liegt auf der rechten Seite“ habe ich Ausschau gehalten. Wie sieht der Drachenmondverlag aus? Ein Haus mit riesigem Vorhof als Drachenlandeplatz? Es war nicht ganz so, aber vor dem Gebäude ist tatsächlich etwas Platz und da tummelten sich schon einige Buchverrückte.

Also hinein ins Getümmel. Leute – es war einfach voll. In diesem Raum wäre ich gern mal gaaaaaaaaaaanz allein. Er ist rechteckig und straßenseitig bringen 2 große Schaufensterfronten ordentlich Licht (ich vermute da war früher mal ein kleiner Einzelhänder untergebracht). Die 3 anderen Seiten sind komplett (mit Ausnahme einer Tür) mit Regalen vollgestellt, in denen sich unzählige Drachen tummeln. Ich habe (wie viele andere auch) dann erstmal einfach etwas gestöbert. Natürlich habe ich das ganze Programm vom Verlag schon mal durchgeschaut – aber ich war trotzdem erstaunt über die Menge der Bücher. Es gab Kaltgetränke, Kuchen und Haribo. Verhungern musste also auch keiner. Da mich meine Tochter (sie wollte ja eigentlich am liebsten mit) dann mit einem Einkaufszettel (bitte 7x Drachenschnickschnack – vom Hoodie bis zu 2 bestimmten Magnetlesezeichen) ausgestattet hatte, brauchte ich irgendwann Hilfe.

Yeah, da steht eine Frau mit Drachenmond-Logo, die quatsche ich einfach an. Sieht nett aus 🙂 Gesagt getan, sie dreht sich um und auf dem T-Shirt steht „Astrid“ – hervorragend! So konnte ich direkt meine Grüße von Olga loswerden. Kurze Zeit später war es dann auch so weit – Astrid hat uns alle einmal kurz an die frische Luft gesetzt und in Windeseile mit vielen Hilfsdrachen die Bestuhlung aufgebaut.

Nach einer kurzen Begrüssung ging es los mit Maja Köllinger und „Living Legends“. Dieses Buch hatte ich schon vorher auf meine Wunschliste und die Lesung gestern hat meinen Entschluss dann noch bestärkt (Buch 1 gefunden).

IMG_4428.jpg  IMG_4434.jpg

Danach kam Anna Jane Greenville mit „Herz aus Dornen“. Das Buch hatte ich noch gar nicht entdeckt (es erscheint übrigens passend zur Leipziger Buchmesse im März), aber es ist dank der Lesung gestern auf meine Wunschliste gewandert (Wunschliste erweitert).

Ebenfalls ein interessantes Buch hatte Julia Schmuck mit „Chronika 2“ im Gepäck. Ich habe mir von diesem Buch ein Lesezeichen als „Reminder“ mitgenommen, denn das könnte auch etwas für mich sein.

Den Abschluss der 1. Runde machte Isabell Kritzer mit „Captum. Borne. Twice“. Es ist ein Psychothriller und fällt damit komplett aus meinem Beuteschema heraus.

Dieser erste Teil war angenehm straff und hatte mit ca. 25min eine gute Länge. Jetzt war wieder ausreichend Zeit um sich zu stärken, zu stöbern oder sich einfach nett zu unterhalten. Zufällig  habe ich Astrid (vor den Haribos) wiedergetroffen und wir kamen wieder ins Gespräch. Was ich nicht wußte – sie ist die Chefin und hat den Drachenmondverlag vor über 20 Jahren ganz klein aus der Taufe gehoben. Mittlerweile umfasst ihr Nest ca. 90 Autoren (ich hoffe ich habe mich nicht verhört, dann müsste ich das nochmal anpassen) und sie sucht jedes einzelne Buch selbst aus. Respekt – das hört sich für mich nach einem traumhaften, aber auch zeitintensiven Job an. Aber ich denke der Erfolg gibt ihr Recht. Neben dem Buch selbst legt Astrid sehr viel Wert auf die Persönlichkeit des Autors, denn der Drachenmondverlag ist wie eine große Familie.

Ein Teil dieser Familie hat dann gestern den 2. Teil der Lesungen bestritten:

Emily Thomsen hat uns einen Teil aus Flerya mitgebracht, Teil 2 der Trilogie erscheint im April 2019. Diese Lesung war nicht nur spannend, sondern auch etwas witzig. Denn gerade hier wurde ein Teil der Lesung durch laute Schmatzgeräusche begleitet. Emilys Hund lag im Nebenraum und kämpfte mit einem dicken Kauknochen 🙂

Dann stellte uns Alex Kopainski „Uhrwerk der Unsterblichen“ vor, dieses Buch ist letzte Woche bereits mit persönlicher Widmung bei mir eingezogen. Denn der Klappentext hat mich direkt begeistert. Leider konnte ich es noch nicht lesen, das hier noch ein paar Rezensionsexemplare liegen. Da müssen die selbstgekauften Bücher (zu meinem Leidwesen) erst warten. Übrigens nicht wundern – ich habe mich für den vermeintlichen Fehldruck entschiede – finde ich noch schöner als das Original.

IMG_4340  IMG_4341

Das nächste Buch stammt aus der Feder von Arne Kilian, der witzigerweise bei der Lesung Februar 2018 noch selbst hinten im Auditorium saß und ein Jahr später nun sein Buch „Nebelvermächtnis“ vorstellte.

Dann habe ich mir nach der Vorstellung von C.I. Harriot zu Lichterglanz & Dunkelschatten noch ein weiteres Lesezeichen mitgenommen, um das Buch mal im Auge zu halten.

Den Abschluß machte Nina MacKay mit Rapunzel und die Genmais-Protestbewegung“. Es ist Band 3 der Reihe, die mit „Rotkäppchen und der Hippster-Wolf“ beginnt. Dieses Buch ist mir schon mehrfach aufgefallen, aber ich habe ich immer dagegen entschieden. Ich hatte immer etwas Sorge, dass es mir zu skurril und vielleicht sogar etwas albern erscheint. Denn nicht jede Persiflage ist gut… Aber ich habe bei der Lesung echt gelacht und der Schreibstil gefiel mir auch (Buch 2 gefunden)! Dazu muss ich sagen, Nina könnte im Falle eines Hörbuchs ihre Bücher selbst einlesen, das war wirklich hörenswert!

IMG_4432  IMG_4433

Bei der Gelegenheit kann ich Euch empfehlen mal in die Live-Mitschnitte der Lesungen auf der Facebookseite des Verlags reinzuschnuppern. Die Reihenfolge habt Ihr ja jetzt – da kann mich sich wunderbar die passenden Stellen raussuchen!

Wer mitgezählt hat weiß nun, ich hatte 2 Bücher. Dann noch eben 2 von Töchterchen bestellte Magnetlesezeichen geschnappt und einmal nur gaaaaanz kurz bei den Kerzen gucken…. jaja. Die werden übrigens von Emily Thomsen gemacht – sie hat mir dann die von Living Legends (siehe Bild) empfohlen. Die Kerze sieht nicht nur toll aus, sie riecht auch unglaublich gut. Ich war schon auf dem Weg zur Kasse, da kreuzte die liebe Astrid meinen Weg. „Also wenn Du sowas wie Rotkäppchen gern liest – guck Dir mal dieses Buch an.“ Und schon hatte ich „Warrior & Peace“ in der Hand. Ehrlich gesagt, hätte ich das Buch von mir aus noch nicht einmal aus dem Regal genommen um den Klappentext zu lesen. Denn meine Erwartungshaltung waren ob des Covers und des Titels komplett anders ( ich mache es kurz – Buch 3 gefunden).

IMG_4429.jpg  IMG_4431

Jetzt aber schleunigst zur Kasse, bevor ich nochmal schwach werde. Dort habe ich dann die liebe Moni persönlich kennen gelernt – die rechte Klaue des Drachen und gefühlt rund um die Uhr im Einsatz. Ich habe zumindest schon mal Emails zu späterer Stunde bekommen. Da steckt mir Astrid von der Seite noch schnell eines der kostenlosen Lesezeichen zu Warrior & Peace in die Hand und ich habe – ohne noch mal links und rechts zu gucken – ganz schnell bezahlt 🙂 Übrigens gab es dort unzählige Lesezeichen und Postkarten zu den Verlagsbüchern. Einige habe ich mir passend zu den gekauften Büchern mitgenommen und 2-3 als Reminder.

Auf dem Weg zum Ausgang hat mir Nina noch den Hippster-Wolf signiert und in dem Gewusel habe ich nicht mehr dran gedacht mir auch von Maja Köllinger das Buch unterschreiben zu lassen. Shit happens. Na gut, das läßt sich ja sicher nochmal nachholen.

Fazit: Es war meine erste Veranstaltung im Drachennest und sicher nicht die letzte. Es hat mir ausgesprochen gut gefallen, dass wir Einblicke in insgesamt 9 Bücher erhalten haben. Ich denke das bringt mir persönlich mehr, als ein 1-stündige Lesung mit nur einem Autor.

So habe ich gestern 2 Bücher gefunden, die völlig außerhalb meines Radars waren und freue mich schon sehr darauf sie zu lesen.

IMG_4415

 

 

2 Kommentare zu „Meet the Dragons/Februar 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s