Space Girls (Maiken Nielsen)

IMG_5901.JPG

Juni wächst in den 50er-Jahren auf einem Flugplatz in New Orleans auf. Für das wilde Kind gibt es nichts Schöneres, als mit ihrem Stiefvater an Flugzeugen herumzubasteln. Doch Juni will mehr: zu den Sternen fliegen. Jahre später kommt sie diesem Traum ein Stück näher: Mit zwölf anderen Frauen wird sie zum Astronauten-Training der NASA zugelassen. Es beginnt eine Zeit der mörderischen Tests. Doch Juni hält durch und erzielt herausragende Ergebnisse. Ihr Traum vom Flug zu den Sternen scheint kurz vor der Erfüllung zu stehen, da erreicht sie eine niederschmetternde Nachricht: Keine der Frauen darf ins All, Männer wie John Glenn erhalten den Vorzug. Juni ist am Boden zerstört. Aber sie beschließt zu kämpfen. Für ihre Rechte, für ihren Traum …

21.05.2019 | Hardcover | 22,00 € | ISBN-10: 3805203314 | Rowohlt Verlag

 

Bewertung 4 von 5 Sterne:

Als ich den Klappentext gelesen habe, war direkt mein Interesse geweckt. Ein fiktiver Roman eingebettet in geschichtliche Fakten. Ich war im ersten Drittel sehr begeistert von dem Buch – die Geschichte rund um Martha und Juni mit Ihrer Herkunft und den IMG_5902damaligen Geschehnissen hat mich völlig in ihren Bann gezogen.

Die im ersten Drittel „ausgelegten“ Potentiale wurden aber für meinen Geschmack leider nicht völlig gehoben. Ich hatte eigentlich erwartet, dass die Thematik rund um 2. Weltkrieg noch etwas weiter geführt wird, denn genau dort befindet sich der Leser anfangs fast ausschließlich. Die dann folgenden Perspektiven-/ und Zeitsprünge waren mir ein bißchen zuviel des Guten, da wurde mein Lesefluss das ein oder andere Mal etwas gestört. Leider muss ich auch sagen, dass mich das Ende auch nicht besonders begeistert hat, das kommt für mich irgendwie sehr abrupt und ich hatte das Gefühl die Geschichte ist noch nicht zuende erzählt – insbesondere immer wieder im Hinblick auf das erste Drittel.

Gut gefallen haben mir die vielen geschichtlichen Fakten, von denen sehr viele tatsächlich gänzlich neu für mich waren. Das Buch macht einen hervorragend recherchierten Eindruck, kommt dann ab und an aber demzufolge auch etwas  technisch „rüber“. Auch mit dem Schreibstil konnte die Autorin bei mir jedoch grundsätzlich auf jeden Fall punkten.

Ich vergebe trotz meiner Kritik sehr gern 4/5 Sterne, aber empfehle es in erster Linie (auch) technisch interessierten Lesern mit Lust auf sehr viele Fakten rundum das Thema Luftfahrt in der Nachkriegszeit.

IMG_5903

Fazit: Da ich nach einem tollen 1/3 eine ganz andere Vorstellung von der Entwicklung der Geschichte hatte, konnte mich der Rest nicht mehr völlig überzeugen. Dieses Buch ist sicherlich toll für einen Leser, der sehr viele Informationen um das damalige Procedere erhalten möchte.

 

Vielen Dank an den Wunderlich Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s