Die Bibliothek der Geister/ Der schwarze Mond Bd. 2 (D.J. MacHale)

IMG_5791

Während Marcus mit seinen Eltern beim Abendessen sitzt, wird der magische Schlüssel, den er an einem Lederband um den Hals trägt, plötzlich unglaublich heiß. Will ihm der Bibliothekar aus der »Bibliothek der Geister« eine Botschaft übermitteln? Tatsächlich: Everett wartet bereits ungeduldig auf Marcus, denn er soll eine Geschichte, die in der Gegenwart spielt, zu einem guten Ende bringen. Unter großem Zeitdruck muss Marcus herausfinden, wer oder was hinter den Unglücksfällen an der Coppel Mittelschule steckt – bevor Menschen zu Schaden kommen!

Hardcover | 13,00 [D] inkl. MwSt.  | ab 10 Jahren | 288 Seiten | ISBN: 978-3-570-17622-1 | ET 22. April 2019 | CBJ Verlag

 

Bewertung 5 von 5 Sterne:

Von diesem Buch bin ich in vielerlei Hinsicht begeistert. Bei diesem Exemplar handelt es IMG_5792sich um Band 2 und bei der Anfrage dieses Buches habe ich genau das im ersten Fall schlicht und ergreifend überlesen. Hier war ich nämlich vom Klappentext und der Aufmachung ziemlich angetan.

Aber ich muss sagen, dieses Buch ist derart gut geschrieben und mit kleinen Info-Rückblicken ausgestattet, dass mir Band 1 zu keinem Zeitpunkt gefehlt hat. Sicherlich werde ich es sehr gern noch nachholen, aber es funktioniert tatsächlich auch wunderbar ohne Vorkenntnisse. Ich denke im Hinblick auf Band 3 (man kann die Tendenz schon erahnen) ist die Lektüre von Band 1 allerdings auch empfehlenswert.  Aber hiermit hat das Buch schon eine Menge Vorschuss-Lorbeeren bei mir gesammelt.

Der Autor fackelt nicht lange rum, die Geschichte wird schon relativ schnell sehr interessant und nimmt an Fahrt auf. Daher hatte ich als Leser absolut keinen Drang das Buch zwischenzeitlich mal aus der Hand zu legen. Somit habe ich das Buch auch innerhalb von 2 Leseabschnitten durchgelesen.  Für lesebegeisterte Kids könnte das ein Buch sein, für welches man alles stehen und liegen läßt – das wäre in dem Alter zumindest bei mir der Fall gewesen.

Mir hat auch ein mystischer Bezug gut gefallen, den man nochmal nachlesen könnte. Wer das Buch liest, wird wissen was ich meine.

Durch die etwas größere Schrift und die textliche Einteilung ist das Buch auch wunderbar für das empfohlene Lesealter machbar. Die Idee mit der Bibliothek gefällt mir  (als großer Fan der „Liberians“) übrigens außerordentlich gut. Der Aufbau läßt eine Vielzahl von Möglichkeiten und Entwicklungen zu. Ich hoffe sehr, dass wir noch mehr Geschichten über Marcus und seine Freunde lesen werden.

IMG_5793

Dieses Buch ist gleichermaßen für Jungs und Mädels geeignet (der Protagonist ist ein Junge), ich vermute meiner Tochter wird es ebenfalls sehr gut gefallen. Man muss aus meiner Sicht keine Sorge haben, dass das Buch zu gruselig ist. Im Zweifelsfall kann man es selbst vorab lesen, aber die meisten Kids in dem Alter fordern ja schon einen etwas höheren Spannungslevel.

Fazit: Ein absolut gelungenes Kinderbuch (welches auch mein Erwachsenen-Leser-Herz begeistert hat) mit ein bißchen Mystery, Spannung und einer Prise Grusel.

 

Herzlichen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s