Just One Night (Vanessa C. Schuster)

IMG_5304.JPG

Nach dem Tod ihrer Mutter, zog Isabella Jones in eine andere Stadt. Sie wollte ihr altes Leben hinter sich lassen, doch die Vergangenheit war gefährlich. Vor allem, wenn Geheimisse ans Tageslicht kommen die nie jemand erfahren dürfte! Und als wäre ihr Leben nicht schon schwer genug, gab es da auch noch fünf Mitschüler an ihrer neuen Schule, von denen man am besten die Finger lassen sollte, die aber eine Wette auf sie abgeschlossen hatten. Eine Nacht mit ihr! Doch was passiert, wenn es nicht nur bei einer Nacht bleibt. Wenn eine Liebe entsteht die es nicht geben dürfte? Eine Liebe die alles in Frage stellte wofür man gelebt hat. Eine Liebe, die gefährlich und ohne Aussicht auf eine glückliche Zukunft war. Aber Gefühle kommen, wenn man sie am Wenigsten erwartet, ohne vorher anzuklopfen und zu fragen ob es gerade passt. Und auf einmal steht alles auf dem Spiel und es geht um mehr als nur um eine Nacht.

 

Taschenbuch: 308 Seiten |Verlag: Morawa Lesezirkel GmbH; Auflage: 1 (12. November 2018) |Sprache: Deutsch |ISBN-10: 3990709267 |ISBN-13: 978-39907092 | Amazon

 

Bewertung 3,5 von 5 Sterne:

Eigentlich lese ich Liebesromane ja nicht unbedingt, aber manchmal passt es einfach auch gerade. In diesem Fall hatte mich die Autorin gefragt, ob ich ihr Buch rezensieren würde. Der Klappentext klang recht interessant und daher habe ich gern zugesagt.IMG_5305

Das Buch hat mich im Großen und Ganzen auch recht gut unterhalten. Die Geschichte rund um Bella und Luke nimmt verschiedene Wendungen, Geheimnisse kommen ans Tageslicht und damit auch so einige Probleme. Somit ist in dem Buch schon so einiges los. Es ist allerdings etwas schade, dass der Schreibstil ein wenig zu viele erzählende Elemente beinhaltet. Daher gleicht es manchmal eher einer Nacherzählung. Ich glaube das ist gar nicht einfach, aber macht für mich auch einiges an einer fesselnden Geschichte aus. Es hätten für meinen Geschmack also mehr Dialoge vorhanden sein müssen. Aber wenn ich es richtig verstanden habe, handelt es sich hier um einen Debütroman. Ich denke es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und daher hat die Autorin definitiv meinen Respekt.

Mir hat zudem gut gefallen, dass die Autorin den Protagonisten (trotz des Alters) eine angenehme Ausdrucksweise in „den Mund gelegt“ hat. Das ist mir persönlich sehr wichtig, daher möchte ich es auch hervorheben.

Ebenfalls im Buch enthalten ist eine kurze Leseprobe zum Folgeband „Just one year“, der aber offensichtlich noch nicht erschienen ist (Stand 11.04.2019).

Fazit: Wer also gerne Liebesgeschichten liest, kann dieses Buch sicherlich mal ins Auge fassen. Für Band 2 würde ich mir mehr Dialoge (und somit etwas mehr Leben) wünschen.

Ich bedanke mich herzlich bei der Autorin Vanessa C. Schuster für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s