Die Muschelsammlerin (Hörbuch)/Charlotte Richter

IMG_4277

Mariel hat immer darauf vertraut, dass sie in Amlon glücklich wird. Inmitten der perlweißen Strände und des türkisblauen Meeres sollte es ihr an nichts fehlen. Aber tief im Herzen spürt Mariel, dass sie nicht dazugehört. Als der Tag der Verbindung bevorsteht, an dem jeder Jugendliche seinem perfekten Partner begegnet, wird Mariels größte Angst wahr: Sie ist eine Sonderbare, eine von denen, für die es keine Liebesgeschichte gibt. Zusammen mit Sander, Tora und Tammo muss Mariel Amlon verlassen. Nur in Nurnen, dem Reich der Träume, können sie ihren Seelenpartner noch finden. Doch auf der Reise flammen in Mariel plötzlich Gefühle für einen anderen auf. Und diese Gefühle bedeuten in Nurnen den sicheren Tod … (Text Arena Verlag)

 

Bewertung 3 von 5 Sternen:

In diesem Fall möchte ich mal meine vordergründigsten Gedanken während und nach Abschluss des Hörbuchs zusammenfassen:

  • Warum geht es ständig um Essen?
  • Was will die Autorin mir mit dieser Szene (es waren wirklich viele) sagen?
  • Warum jammern alle ständig rum?
  • Warum wird alles so unnötig (aus meiner Sicht) in die Länge gezogen?

Ehrlich gesagt ist die Grundidee der Story glaube ich wirklich gut. Aber ich hatte den Eindruck die Autorin wollte all ihre Ideen jetzt unbedingt in einem Buch unterbringen.

Ich habe das Hörbuch gehört, hätte ich ein Print vorliegen gehabt…… ich denke ich hätte irgendwann abgebrochen. Aber ich fange mal von vorn an.

Der Einstieg war eigentlich ganz gelungen, das Setting gefiel mir und die Geschichte um Mariel ebenfalls. Ich fand sie zwar nicht sonderlich sympathisch aber alle Male interessant. Zumal ich ja auch noch Nurnen im Hinterkopf hatte. Da kann ich einen etwas langweiligen Anfang verschmerzen. Im Nachhinein frage ich mich allerdings, wieso dieser doch sehr lange Teil in Amlon überhaupt vorhanden war. Das hätte man um 3/4 kürzen können und es hätte immer noch ausgereicht.

Dann erst ins Grenzland, dann nach Nurnen und es kamen immer mehr Orte und Namen und Begegnungen und immer wieder Obstsalat oder andere Mahlzeiten…. ich habe mir gar nicht alles merken können, aber habe auch nicht das Gefühl es würde mir eine Info fehlen. Dieser ganze Teil mit dem Gasthof zur Goldenen Wurst brachte mich auch nicht weiter. Das war auch der Punkt an welchem ich begann, Mariel und die anderen relativ gleichgültig zu betrachten. Ich wollte irgendwann einfach diese Geschichte zu Ende hören. Denn – ich muss es bei all der Kritik nochmal erwähnen – die dahinter steckende Story interessierte mich ja weiterhin. Leider war es  durch das ganze Hin und Her stellenweise sehr verwirrend.

Der Schreibstil….ja, für mich zu schwülstig und voller Pathos. Es wurden sämtlichen Eindrücke, Gefühle, usw. in vielen, vielen Worten niedergelegt. Für mich wäre hier weniger deutlich mehr gewesen. So wurde aus meiner Sicht eine gute Idee mit zuviel Worten und Ereignissen erschlagen. Gegen Ende wurde es dann kurzfristig mal etwas interessanter. Leider wurde dieses leise aufkeimende Pflänzchen dann wieder mit Reisen und weiteren Halluzinationen zunichte gemacht.

Es ist total schade, denn ich hatte mich sehr auf diese Geschichte gefreut. Wie gesagt, ich habe nur dank des Hörbuchs durchgehalten. Die Vertonung ist passend zum Text und die Sprecherin ist angenehm anzuhören. Ich habe auch schon sehr begeisterte Rezensionen zu dem Buch gelesen – daher muss man sich in diesem Fall vielleicht sein eigenes Bild machen.

Fazit: Für meinen Geschmack wurde eine interessante Idee mit zuviel Beiwerk und Wörtern im Keim erstickt. Für mich wäre weniger mehr gewesen. Ich habe nur dank des Hörbuchs durchgehalten. Das Buch hätte ich zweifellos abgebrochen. Daher spreche ich hier eine eingeschränkte Empfehlung aus.

Herzlichen Dank an den Rubikon Audioverlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde hierdurch selbstverständlich nicht beeinflusst!

Habt Ihr das Hörbuch oder Buch schon gelesen und rezensiert?

 

 

6 Kommentare zu „Die Muschelsammlerin (Hörbuch)/Charlotte Richter

  1. Das Hörbuch habe ich mir vor ein paar Tagen runtergeladen und wollte ich nun beginnen, na da bin ich mal gespannt, ob ich das auch so empfinde 🙂 der Beginn deiner Rezi hat mich erstmal laut zum Lachen gebracht 😀 „warum geht es ständig um Essen?“ .. ich kann nicht mehr 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Glaub mir – das wirst Du ganz schnell herausfinden 🙂
      Ich sag nur Obstsalat – aber bis das kommt hast Du erst noch in paar andere Gerichte…..
      Jetzt bin ich mal mega-gespannt, was Du zu dem Hörbuch sagst!
      Übrigens war ich heute in Hamm 🙂

      Gefällt mir

  2. Hallo!
    Bei mir liegt das Print im Regal…mal sehen, wie lange noch. Hab ja bis jetzt nicht all zu Gutes gehört. Dass es so oft um´s Essen geht, finde ich ja gar nicht so schlimm. Wenn eine Autorin aber alles reinpacken will, ist es schon etwas schwieriger. Hm, ein(e) gute Sprecher(in) kann schon viel retten!
    Grüße, Sara

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Sara,
      lass Dich einfach mal überraschen – vielleicht gefällt es Dir ja. Ich habe am liebsten Bücher, die irgendwann zum Punkt kommen – das war hier etwas schwierig. Also das Hörbuch selbst (insbesondere die Sprecherin) war gut. Ich gebe Dir recht, das kann vieles retten.
      Ich bin gespannt was Du dazu sagst.
      Was liest Du sonst?
      Viele Grüße, Nadine

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s