Schulcafé Pustekuchen – Backe, backe, Hühnerkacke (Kati Naumann)

Inhalt (Kosmos Verlag):

Das Beste an Tillis Schule ist das Schulcafé „Pustekuchen“. Hier backt Tillis Oma Moma ihre legendären Muffins und hilft bei Katastrophen aller Art.

Das Schulcafé „Pustekuchen“ ist etwas ganz Besonderes, findet Tilli und hilft ihrer Oma Moma, wo sie nur kann. Aber Moma ist unzufrieden: Sie hat keine Lust mehr auf die Supermarkt-Tomaten, die schon um die halbe Welt gereist sind. Ab sofort wird im „Pustekuchen“ nur noch mit Gemüse aus eigenem Anbau gekocht! Doch der streitsüchtigen Nachbarin Frau Wurstmayr ist Momas und Tillis giftfreier Garten ein Dorn im Auge. Und was wird sie erst sagen, wenn die beiden die Hühner vom kranken Bauern Knoll in Pflege nehmen? Am nächsten Morgen werden nicht nur Moma, Tilli und Jacob vom fröhlichen Krähen des Hahns aus dem Bett geworfen, sondern auch Frau Wurstmayr…

Bewertung 5 von 5 Sternen:

Backe, backe, Hühnerkacke ist Band 2 der Pustekuchen-Reihe. Allerdings ist es egal in welcher Reihenfolge man liest, die Geschichten sind in sich abgeschlossen. Tilli, Moma und die übrigen Charaktere werden – was wirklich schön ist – u.a. mit passenden Illustrationen am Anfang des Buches vorgestellt.

Dieses Buch gefällt uns besser als Band 1, weil die Handlung irgendwie schöner ist. Zum Einen gefällt mir (als Mutter) gut, dass mal thematisiert wird, wieso Bio-Gemüse vielleicht doch besser ist und warum man auf regionale und saisonale Produkte zurückgreifen sollte.  Kinder können ruhig schon mal gehört haben, dass man hier im Dezember keine Erdbeeren bekommt. Meine Tochter fand es besser, da hier auch Tiere (ganz viele Olgas und Keks) mit von der Partie waren. Bücher mit Tieren sind in dem Alter meistens einfach nochmal mitreißender.

Insgesamt empfand ich dieses Buch sehr kurzweilig, da viel Unterhaltsames passiert. Und da gibt es noch Frau Wurstmayr und das Klassenfest – wer Frau Wurstmayr kennt, weiß – das passt nicht zusammen… Es gibt viel zu tun für Tilli.

Rein sprachlich ist es wunderbar und leicht verständlich geschrieben – absolut passend auch schon für etwas jüngere Kinder (zum Vorlesen). Die Illustrationen und die Gestaltung des Covers sind toll und sehen auch einfach wertig aus.

Insgesamt gibt es für dieses Buch eine klare Kaufempfehlung – ob zum Lesen oder Vorlesen. Abschließend vielen Dank an den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s