Das Vermächtnis der Sinraj/Bd. 1 (Marie Carine)

Inhalt (Lovelybooks):

Seit den verheerenden Eroberungsfeldzügen der Menschen vor einhundert Jahren fristet das Volk der Sinraj, menschliche Wesen mit mächtigen, gefiederten Flügeln, die sich von ihren Schultern aus entfalten, sein Dasein im Exil. Für das älteste Volk Albyrías und dessen große magische Macht scheint unter der Herrschaft des Menschenkönigs Geoffrey kein Platz mehr zu sein. Die Hoffnungen der Sinraj ruhen auf dem Lichtmagier Alessiyu und einer Prophezeiung, die verheißt, dass die verschollen geglaubten Söhne des letzten Königs zurückkehren und die Geflügelten zu einstiger Macht führen werden. Doch Kjarun, der älteste Königssohn, ist ein Schwarzgeflügelter und somit einer der Geächteten, die sich finsteren Mächten angeschlossen haben. Sein jüngerer weißgeflügelter Bruder Yassim gilt weiterhin als verschollen.
Als Kjarun den Auftrag erhält, nach seinem Bruder zu suchen, wird Yassims Flucht aus dem friedlichen Indoriantal zu einem Wettlauf gegen die Zeit, denn längst wissen andere Mächte um sein Überleben und wollen die Rückkehr eines Königs auf den Thron der Sinraj um jeden Preis verhindern … Und als eine Liebe erwacht, die die zerstrittenen Völker Albyrías einen könnte, scheint sich das Blatt zu wenden …

Bewertung 4 von 5 Sternen:

Herzlichen Dank an Marie Carine für das Rezensionsexemplar.

Es handelt sich hier um den gelungenen Auftakt einer Trilogie. Ich habe das Buch an einem Tag gelesen, da es ziemlich spannend war. Anfangs fühlte ich mich etwas erschlagen durch die vielen Namen – es wurde dann aber nach relativ kurzer Zeit deutlich übersichtlicher. Das Buch ist sprachlich gut verfasst und lädt zum schmökern ein. Die Charaktere sind ebenfalls interessant dargestellt und bieten Raum um sich zu entwickeln. Insgesamt gefällt mir an dem Buch wirklich gut, dass das World-Building sich in Maßen hält und nicht zu ausufernd ist. Ich möchte ein Buch lesen und es auf Anhieb einigermaßen verstehen, ohne auf jeder Seite die Länder/Feiertage/Uhrzeiten/Maßeinheiten im Glossar nachschlagen zu müssen. World-Builing in allen Ehren, aber in manchen Fällen stört es einfach den Lesefluss. Um es nochmal deutlich zu sagen – das ist hier nicht der Fall – die Autorin hat eine interessante Fantasy-Welt erschaffen, aber es (in diesem Buch) gut verpackt ohne langatmig zu werden.

Ein kleiner Wermutstropfen: wie so oft bei Mehrteilern – dieses Buch ist in sich nicht abgeschlossen und hat ein offenes Ende (Band 2 soll Anfang 2019 erscheinen).

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s