TodHunter Moon – Die Fährtenfinder (Angie Sage)

Inhalt (Lovelybooks):

Alice TodHunter Moon – kurz Todi – wird mit 12 Jahren endlich in die Geheimnisse der FährtenFinder eingeweiht. Kurz darauf verschwinden ihr Vater und ihre beste Freundin Ferdie spurlos. Zusammen mit Ferdies Bruder begibt Todi sich auf die Suche und lernt, auf den alten Wegen ihrer Ahnen zu wandeln. Zur Seite steht ihr dabei kein geringerer als Septimus Heap. Und er hat es gerade mit einem mächtigen Feind zu tun: dem Hexer Oraton-Marr, der den Palast der Eisprinzessin in seine Gewalt gebracht hat. Zusammen stürzen sich Septimus Heap und Todi in den Kampf, um die Gefangenen im Palast zu befreien.

Bewertung 5  von 5 Sternen:

Im vorliegenden Fall handelt es sich um das Hörbuch. Achtung Spoiler vorhanden!

Anfangs lernen wir kurz Todi und ihren Vater kennen, der plötzlich verschwindet – ebenso mysteriös wie die Schwester ihres besten Freundes.  Da ihre Mutter bereits tot ist, lebt Todi jetzt mit ihrer sehr unsympathischen Tante zusammen, die kurz vorher wie aus dem Nichts aufgetaucht ist. Wer jetzt eine Aschenputtelgeschichte erwartet wird enttäuscht.

Todis bester Freund Oskar kann sie gerade noch rechtzeitig warnen und in Sicherheit bringen, als nachts plötzlich scheußliche Kreaturen (Zweibeiner mit Schlangenköpfen) vor ihrem Haus stehen und sie entführen wollen. Hinter alldem steckt – wen wunderts – die liebevolle Tante. Bei Oskar zuhause angelangt erfahren die beiden, dass Ferdie (Oskars ebenfalls verschwundene Schwester) vermutlich auch von diesen Geschöpfen mitgenommen wurde. Todi und Oskar entschließen sich sie zu retten und erfahren Hilfe von Oskars Bruder, sowie Anna (einem Mädchen der Handelsflotte).  Die Spur führt sie zum Schiff „Tristan“. Dort angelangt gelingt es ihnen in einer wirklich gefährlichen und sehr spannend beschriebenen Aktion Ferdie zu befreien.

Die Kinder flüchten mit Hilfe von Septimus Heaps Bruder und seiner Frau (in spe). Als sie zurück nach Hause kommen, ist das Dorf niedergebrannt und die überlebenden Bewohner sind geflüchtet. Todi erhält von Oskars Mutter den Hinweis, dass ihre Mutter sie zum Zaubererturm schicken wollte. Sie entscheidet sich ihrer Bestimmung zu folgen und reist ab.

Am Turm angekommen lernt sie u.a. Septimus Heap kennen. Todi ist von nun an ein Junglehrling und verfügt als Fährtenfinder über die Gabe sog. verborgene Torbögen zu sehen. Diese Torbögen ermöglichen Reisen zu bestimmten Orten. Schneller als gedacht sieht sie sich jedoch mit einer ernstzunehmenden Gefahr konfrontiert.

Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen. Den Hauptteil der Geschichte nimmt der Part bei den Fährtenfindern ein – erst ziemlich zum Schluß kommt Todi am Zaubererturm an. Ich vermute jedoch, dass die Entführungen etc. noch eine Rolle in den Folgebänden spielen wird. Schlußendlich wird der Kampf (o.ä.) gegen Oraton-Marr nur vorbereitet, man hat jedoch nicht das Gefühl ein Buch ohne Ende gelesen/gehört zu haben.

Ich habe die komplette Reihe um Septimus Heap schon gelesen – das liegt allerdings ein paar Jahre zurück. Daher weiß ich nicht mehr sehr viel, das ist für meine Begriffe aber auch nicht notwendig. Der Schreibstil von Angie Sage sagt mir einfach zu – es macht Spaß die Bücher zu lesen (daher habe ich mir damals auch innerhalb kürzester Zeit die komplette Heap-Reihe zugelegt).  Ich werde auch diese Reihe zu Ende lesen, da mich die Geschichte um Todi und ihre Familie (auch da ist noch nicht alles erzählt vermute ich) sehr interessiert.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s