Winter im kleinen Brautladen am Strand (Jane Linfoot)

Inhalt (Lovelybooks):

Vor den Fenstern des kleinen Brautladens fällt Schnee, während Sera in ihrem gemütlichen Atelier Brautkleider entwirft. Zwischen ihren Fingern werden weiße Träume wahr. Nur ihre große Schwester Alice hat Sera noch nicht einmal nach einem Kleid gefragt. Doch dann geht in deren Hochzeitsplanung so einiges schief und Sera beschließt, ihrer Schwester zu der Winterhochzeit zu verhelfen, die sie verdient – auch wenn das bedeutet, dass sie sich gleich mit zwei attraktiven Trauzeugen herumschlagen muss.

Bewertung 5 von 5 Punkten:

Herzlichen Dank an MIRA Taschenbuch für das Rezensionsexemplar!

Ich habe das Buch an einem etwas ungemütlichen Herbstsonntag begonnen  und muss sagen, es ist genau die richtige Lektüre für die Jahreszeit. Achtung – es sind evtl. Spoiler vorhanden.

Seraphina, eine Designerin für Brautkleider, lebt und arbeitet in St. Aidan (Cornwall) nach dem Credo: kein Mann – kein Ärger. Man schließt sie direkt zu Beginn ins Herz, denn sie ist etwas verpeilt und schusselig, hilfsbereit und einfach nett. Sera liebt ihr zurückgezogenes ruhiges Leben und meidet es im Mittelpunkt zu stehen. Das ändert sich jedoch schlagartig, denn ihre Schwester plant an Weihnachten auf einem Landsitz bei St. Aidan zu heiraten und überträgt Sera die Organisation vor Ort. Geplant ist eine de luxe- Winterhochzeit mit allen erdenklichen, tollen Details. Es wird nicht unbedingt dadurch leichter, dass Alice ein Hochzeitsbuch an alle Helfer ausgibt, in welchem sämtliche Details im Voraus geplant sind (z.B. Affären zwischen Gästen sind zu vermeiden). Zu allem Überfluss fällt sie im wahrsten Sinne des Wortes ihrem Ex vor die Füße – er ist ein Trauzeuge des Bräutigams.  Der Probleme nicht genug bekommt sie Quinn (gut aussehenden, charmant und lustig) für die Mammutaufgabe der letzten Vorbereitungen an die Seite gestellt. Er ist ebenfalls Trauzeuge. Die Vorbereitungen sind im vollen Gange – Feriencottages werden dekoriert und mit Weihnachtsbäumen ausgestattet, Schneemaschinen und Sektkelche abgeholt. Alles mehr oder weniger bestens. Nur das Brautpaar fehlt.

Nachdem so manches Organisationshindernis halbwegs gut überwunden wurde, trudelt endlich die holde Braut ein. Allerdings gibt sie sich gar nicht so hold, und sorgt so für weitere Unruhe in den Vorbereitungen. Mitten in diesem Schlamassel gerät Sera zudem noch zwischen die Fronten von Trauzeuge a und Trauzeuge b.  Wenn es einmal läuft, dann läuft es …. denn wie Phönix aus der Asche taucht dann doch endlich der Bräutigam Dan auf, wird von seiner Liebsten direkt lautstark und vor versammelter Mannschaft zurecht gewiesen und verläßt daraufhin wütend den Schauplatz des illustren Geschehens. Und Sera mittendrin. Aber mit Hilfe ihrer Freunde und diversen köstlichen Wintergetränken (mir lief mehrmals das Wasser im Mund zusammen) läßt sich so manches Problem doch noch lösen.

Diese Geschichte ist einfach herzerwärmend. Die Charaktere sind ziemlich ausführlich in ihren mannigfaltigen Eigenarten beschrieben, manchmal hatte man das Gefühl dabei zu sein. Eigentlich muss ich schreiben – häufig hatte ich den Wunsch genau dort zu sein, sei es im Atelier mit Blick auf das Wasser, in der Küche mit Poppy und den Cupcakes, auf dem Landsitz beim Weihnachtsbaum schmücken, usw… Die Geschichte selbst barg für mich noch die eine oder andere Überraschung und hat natürlich ein Happy End, aber das würde ich hier auch erwarten.

Ein tolles Goodie am Ende des Buches – einige Rezepte der Köstlichkeiten aus dem Buch, die Idee finde ich richtig gut und werde sicher mal etwas davon ausprobieren.

Ich kann dieses Buch absolut empfehlen – es ist natürlich keine große Literatur, aber das will man manchmal doch auch nicht, oder? Manchmal muss es ein einfach schönes und witziges Buch sein, welches garantiert ein gutes Ende nimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s